2. internationales Folklorefestival in Malta

 

Der Heimatverein reiste am Donnerstag mit 23 Mitgliedern nach Malta zum 2. internationalen Folklorefestival. Am Abend wurden wir von unseren Betreuern Noel, Gabriele und Paolo empfangen. Danach bezogen wir unser Quartier im St. George Park Hotel.

 

Am Freitagvormittag besichtigten wir die Hauptstadt Valletta und die Stadt Birgu. Nach dem Mittagessen trafen sich alle am Hotelpool und genossen die sommerlich warmen Temperaturen. Mit dem Bus fuhren wir am Abend zu unserem ersten Auftritt nach Bugibba. Wir lernten Volkstanzgruppen aus Estland, Lettland, Litauen, Sizilien, Bulgarien, Polen, Slowakei, Indien und Malta kennen.

 

Am Samstag spazierten wir zum Meer, dort verbrachten wir den Tag bis zum nächsten Auftritt. Im Rahmen des Olivenöl-Erntedankfestes in Zejtun durften wir am Abend unsere Tänze und Plattler darbieten.

 

Angeführt von einer maltesischen Dudelsackgruppe nahmen wir am Sonntagvormittag an einem Umzug in der Hauptstraße von Valletta teil. Zwischendurch tanzten und plattelten wir für die Zuschauer. Wieder zurück im Hotel gings an den Pool, wo wir Energie für den letzten Auftritt tanken konnten. Gemeinsam mit den anderen Gruppen gestalteten wir den Festabend in St. Giljan.

 

Beim Festabend in St. Giljan durften alle Gruppen noch einmal ihre Volkskultur präsentieren. Zum Abschluss bedankte sich der Bürgermeister und überreichte allen Gruppen ein Gastgeschenk. Wir ließen den Abend gemütlich ausklingen und blickten voller Freude auf die vergangenen Tage zurück.

 

In den frühen Morgenstunden machten wir uns auf zum Flughafen um unsere Heimreise anzutreten.